July 2021

Für einen Schadensfreien Umzug ¬– ein Möbellift in München und Umgebung

Wohnortwechsel ohne Umzug – ein Traum von vielen Menschen, egal wie lang die Strecke zwischen dem „alten“ und dem „neuen“ Wohnort ist. Der Möbeltransport ist das, was die meisten Umziehenden nicht schlafen lässt. Man macht sich Sorgen um das Heruntertragen der großen Möbel von einem höheren Stockwerk – ob die wertvollen Möbel nicht beschädigt werden und allgemein ob sie überhaupt durch das Treppenhaus passen. Viele Möbel kamen ja mit der Spedition zerlegt an – muss man sie jetzt wieder zerlegen? Werden die Möbel das dann überhaupt durchhalten und wird es mit dem erneuten Aufbau wieder funktionieren?

Es gibt eine Lösung, die in solchen Situationen viel Stress sparen lassen kann. Sie heißt Möbellift. In München und ganz Bayern gibt es inzwischen viele Umzugsunternehmen, die eine solche Anlage zur Verfügung stellen können. Das Konzept ist relativ einfach: wenn das Gebäude keinen Aufzug hat, den man für den Möbeltransport nutzen kann, kann ein Möbelaufzug an der Außenseite des Gebäudes gestellt werden. Es ist ein sog. Schrägaufzug, also werden die Möbel unter einem gewissen Winkel nach oben und nach unten gefahren. Die großen Möbel wie Sofas, Kühlschränke oder Klaviere kann man über das große Fenster oder über den Balkon aus dem Haus herausbefördern – mit dem Möbellift. München wird eine immer engere Stadt und nach solchen Lösungen wird immer häufiger gegriffen.

Ein zuverlässiger und leistungsstarker Möbellift – München und andere Städte

Als professionelles Umzugsunternehmen verfügen wir natürlich auch über einen solchen Möbelaufzug. Unsere Anlage erreicht die Höhe des sechsten Stockwerkes, was für die meisten Gebäude ohne Aufzug mehr als ausreichend ist. Die Anlage ist dabei recht kompakt und man muss nicht den ganzen Parkplatz am Gebäude leeren, um die Maschine unten aufzustellen. Übrigens ist das Aufstellen und die Bedienung des Möbelaufzuges nicht Ihr Problem, sondern unseres. Unser Möbellift – ob München oder in einer anderen Stadt – wird nie einfach geliefert. Sie werden mit der Anlage nie alleine gelassen, denn wir stellen unseren Möbelaufzug immer und ausschließlich mit einer professionellen Bedienkraft zur Verfügung. So können wir sicherstellen, dass der Umzug sicher und schadensfrei verläuft. Unsere Mitarbeiter wurden in der Bedienung dieser Anlage geschult und kennen sie bestens, so dass Sie sich auf sie völlig verlassen können. Wenn Sie Fragen haben, sprechen Sie uns einfach an – wir besuchen auch gerne Ihren Umzugsort!

Inkasso Anbieter

Es scheint, dass der menschliche Instinkt darin Die größten Inkasso Anbieter Deutschlands besteht, sich vor Inkassobüros zu verstecken. Wir gehen nicht ans Telefon, wenn sie anrufen, und wir reagieren nicht, wenn sie Klage gegen uns erheben. So natürlich es scheint, sich vor dem Problem zu verstecken ist der schlechteste Weg, damit umzugehen. Und ganz ehrlich, die Reaktion auf eine Klage eines Inkassounternehmens könnte der schnellste Weg sein, um alles zu erledigen. Das liegt daran, dass Inkassounternehmen in vielen Fällen nicht das Recht haben, Sie zu verklagen!

Dies ist ein Problem, das sich die Branche selbst geschaffen hat, und ich bezweifle, dass sie irgendjemand bedauern werden. Lassen Sie uns dennoch einen Blick darauf werfen, wie sich das Inkasso in den letzten Jahren entwickelt hat und wie der gesamte Verkauf und Handel von Schulden von einem Unternehmen zu einem anderen dem Verbraucher tatsächlich zugute kommen kann.

Das Schuldengeschäft boomt

Die Inkassobranche ist in den letzten zehn Jahren enorm gewachsen. In den späten neunziger Jahren bewegte sich die Anleihekaufindustrie im Bereich von 10 Milliarden Dollar. Heute ist die Anleihekaufbranche auf mehr als 115 Milliarden US-Dollar angewachsen. Schulden werden in der Regel an Drittschuldner verkauft oder abgetreten, wenn der ursprüngliche Gläubiger der Meinung ist, dass die Schulden nicht mehr einbringlich sind. Der ursprüngliche Gläubiger ist die Partei, bei der der Schuldner einen Kredit gewährt oder der die ursprüngliche Schuld geschuldet ist. Dazu gehören Kreditkartenunternehmen, Banken und Hypothekenunternehmen, um nur einige zu nennen. Der ursprüngliche Gläubiger verkauft die Schulden in Portfolios oder in großen Mengen an dritte Inkassounternehmen für rund vier Cent pro Dollar. Das Inkassobüro wird dann versuchen, die Forderung in voller Höhe einzuziehen, die angeblich dem ursprünglichen Gläubiger geschuldet ist.

Das Inkassounternehmen, das die Forderung erwirbt, erwirbt in der Regel lediglich eine elektronische Datei, die den Namen des Schuldners, die Kontonummer, die persönlichen Kontaktdaten und alle persönlichen oder beruflichen Referenzen enthält, die das Inkassounternehmen bei seinen Bemühungen zur Eintreibung der Forderung verwendet hat.

Was jedoch oft nicht in diesen Akten enthalten ist, sind wesentliche Informationen, die notwendig sind, um die Schuld nachzuweisen oder dem Inkassounternehmen “persönliche Kenntnisse” des Kontos zu vermitteln. Diese Informationen sind gesetzlich vorgeschrieben, um die Forderung einzuklagen. Dennoch werden sie in der Regel nicht als Teil des Schuldenportfolios erworben. Zu diesen Informationen gehören zum Beispiel der ursprüngliche Vertrag, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, Kontoauszüge, Belastungsbelege usw.

Je öfter die ursprüngliche Forderung verkauft wird, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Inkassobüro über die für die Klageerhebung erforderlichen Unterlagen verfügt. Je öfter eine Schuld verkauft wurde, desto wahrscheinlicher sind Fehler aufgetreten. In den meisten Fällen fehlt dem Drittschuldner die persönlichen Kenntnisse, die erforderlich sind, um das Konto zu belangen. Mit anderen Worten, ohne all diesen Papierkram können sie Sie nicht erfolgreich verklagen. Was nicht heißen soll, dass sie keine Klage einreichen können – sie können und tun es manchmal. Aber dazu kommen wir gleich.

Betrachten wir zunächst die Verjährungsfrist. Inkassoklagen werden in der Regel auf der Grundlage der Rechtstheorien der Vertrags- oder Kontoverletzung eingereicht. Wenn der im Original unterzeichnete Vertrag und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen unterzeichnet werden und der Gläubiger oder das Inkassounternehmen im Besitz des Vertrags ist (unwahrscheinlich), haben sie ab dem Datum der Abbuchung (oder in einigen Fällen der Nichteinhaltung) zehn Jahre Zeit, um eine Kollektion Anzug. Wenn der Gläubiger oder das Inkassounternehmen nicht im Besitz des ursprünglichen Vertrages ist, erheben sie die Inkassoklage auf der Grundlage einer rechnungslegungsbezogenen Theorie (die meisten Inkassofälle verwenden hauptsächlich Rechnungsabrechnungen zum Nachweis der Schuld). Innerhalb von fünf Jahren nach dem Datum der Abbuchung oder des Zahlungsverzuges muss eine Inkassoklage eingereicht werden, die auf einer vom Konto angegebenen Theorie basiert.

Was ist, wenn sie mich trotzdem verklagen?

Einige Inkassobüros werden in diesem Wissen nicht einmal versuchen, den Schuldner zu verklagen, weil sie nicht über die erforderlichen Informationen verfügen oder die Verjährungsfrist abgelaufen ist. Tatsächlich kaufen einige Inkassobüros alte Schulden in dem Wissen, dass die Verjährungsfrist überschritten ist, um zu klagen, und verlassen sich auf aggressive Inkassotaktiken, um Sie zur Zahlung der Schulden zu erschrecken.

In den Fällen, in denen Inkassounternehmen Klage erheben müssen, gewinnen sie in den meisten Fällen durch Versäumnisurteil. Dies bedeutet, dass der Schuldner auf die Klage nicht reagiert hat, indem er eine Antwort eingereicht und zur mündlichen Verhandlung erschienen ist. Leider hätten diese Anzüge oft gar nicht erst mitgebracht werden sollen. Hätte der Schuldner lediglich geantwortet, hätte der Gläubiger oder das Inkassounternehmen vor Gericht erscheinen und nachweisen müssen, dass er die Schuld ordnungsgemäß besitzt und die Klage rechtmäßig erhoben wurde. Oder es kann sein, dass die Inkassoklage nach Ablauf der Verjährungsfrist abgewiesen wurde.

Leider ist es nach Eingang eines Urteils – selbst eines Versäumnisurteils – schwierig, den Schaden wieder gutzumachen. Der Gläubiger oder das Inkassobüro wird versuchen, das Urteil durch Lohnpfändung, Bankkontoabgabe oder andere Maßnahmen einzuziehen.

Sie haben Rechte

Was vielen Verbrauchern nicht bewusst ist, ist, dass ursprüngliche Gläubiger und Dritteintreibern Agenturen sind gleichermaßen verpflichtet, ihre Inkassopraktiken gemäß den Vorschriften des Federal Fair Inkasso Practices Act (FDCPA) und aller anwendbaren staatlichen Gesetze durchzuführen. Denken Sie daran, dass Inkassounternehmen sich nicht um “Kundendienst” kümmern. Sie versuchen nicht, Sie als Kunden zu halten. Ziel ist es, die Forderung auf möglichst effiziente und kostengünstige Weise einzuziehen.

Das Geschäftsmodell des Inkassounternehmens beinhaltet oft nicht die Einhaltung des FDCPA, da nur sehr wenige Verbraucherschutzanwälte Klagen gegen Gläubiger und Inkassounternehmen wegen Verletzung von Verbraucherrechten einreichen. Zudem ist leider bekannt, dass die Strafen für die Nichteinhaltung der Vorschriften für Inkassounternehmen äußerst gering sind. Da die Strafen nicht streng sind, wenden viele Inkassounternehmen weiterhin illegale Inkassopraktiken an, einschließlich Drohung, Nötigung und Demütigung (Kontaktaufnahme mit Dritten). Mit anderen Worten, die Bearbeitung von Klagen ist billiger, als sicherzustellen, dass das Unternehmen gesetzeskonform ist.

Vorsichtig weise ich darauf hin, dass nicht alle Gläubiger und Inkassounternehmen illegale Inkassopraktiken betreiben. Ich bin jedoch der Meinung, dass legal agierende Unternehmen die Minderheit in der Branche sind. Denken Sie daran, dass Sie als Verbraucher Rechte haben und Sie von einem Gläubiger oder Inkassounternehmen den Nachweis verlangen sollten, dass ihm die Schuld gehört und dass Sie die Schuld schulden.

Wenn Sie glauben, Opfer einer illegalen Inkassopraxis zu sein, sollten Sie sich an einen Anwalt für Verbraucherschutz in Iowa wenden oder sich an Ihre Generalstaatsanwaltschaft wenden. Gegen einen Gläubiger oder ein Inkassobüro kann auch schon bei einem einzigen Inkassoverstoß Klage erhoben werden. Viele Staaten haben sogar Gesetze, die den Gläubiger zwingen, Ihre Anwalts- und Gerichtskosten zu zahlen, wenn festgestellt wird, dass er Ihre Rechte verletzt hat.

Sam Marks schloss sein Studium an der Drake Law School ab, nachdem er ein Grundstudium an der University of Iowa abgeschlossen hatte. Nach der Zulassung als Rechtsanwalt baute er eine allgemeine Anwaltskanzlei auf, die auch im Straf-, Familien- und Jugendrecht tätig war. Im Laufe der Zeit begann er sich insbesondere auf die Bereiche Insolvenz und Verbraucherschutz zu konzentrieren.

Sam wird häufig gebeten, vor Anwälten, Geschäftsleuten und der Öffentlichkeit Vorträge zu den Themen Insolvenz und Verbraucherschutz zu halten und wie sich diese Themen auf andere Aspekte des Rechts auswirken. Er genießt diese Präsentationen und die Möglichkeit, aktuelle Ereignisse des Rechtssystems zu diskutieren.

Es gibt eine wachsende Armee von Schuldeneintreibern, die immer mehr Schuldner verfolgen, die immer mehr Dollar schulden. Beschwerden über Inkassopraktiken und Inkassobüros werden voraussichtlich sogar um 20 bis 40 % zunehmen. Die Haltung gegenüber Inkassounternehmen ist oft mürrisch und politischer Druck kann ethische Ansätze zur Eintreibung von Schulden erzwingen. Wenn Sie Schulden eintreiben müssen, benötigen Sie bessere Inkassostrategien als früher.

Aggressive Inkassounternehmen, die auf Provisionsbasis bezahlt werden, können jede ihnen zur Verfügung stehende Inkassotaktik und -mittel anwenden. Sie sind möglicherweise nicht besorgt über Ihre langfristige Beziehung zu Ihrem Kunden. Sie können Sie von Ihrem Kunden entfremden. Da die Kundenbindung im Vordergrund steht, müssen Sie mit einem Inkassounternehmen zusammenarbeiten, das beim Inkasso schonender vorgeht.

Das Inkasso ist ein riesiger Wirtschaftszweig und eine wichtige Komponente, um sicherzustellen, dass der Geschäfts-Cashflow aufrechterhalten wird. Oftmals weichen Schuldner von ihrer Verpflichtung zur pünktlichen Zahlung ab und Inkassounternehmen nehmen Kontakt auf, um Zahlungen zu erhalten. Obwohl wir glauben, dass Verbraucher und Unternehmen gleichermaßen die Schulden pünktlich begleichen, werden sie tatsächlich die dringendsten Rechnungen bezahlen. Das bedeutet, dass Unternehmen, die ihren Rechnungseinzug nicht verwalten, feststellen, dass ihre Kunden bei Zahlungen zu weit im Rückstand sind.

Wenn Rechnungen für längere Zeit unbezahlt bleiben, kann dies für den Kreditgeber/Verkäufer zu finanziellen Unannehmlichkeiten führen. Die Rechnungen dieses Unternehmens werden möglicherweise unbezahlt und ein Teufelskreis aus Zahlungsausfällen oder Zahlungsverzug beginnt. Bevor Ihre Debitorenbuchhaltung bestimmte Meilensteintermine erreicht, möchten Sie Kontakt mit dem Nichtzahler aufnehmen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sich an die Person oder das Unternehmen zu wenden, die das Geld schulden. Ein bewährter Ansatz, der Rechnungen bezahlt, ohne Konflikte zu verursachen, ist vielleicht die beste Option. Wenn andere Unternehmen festgestellt haben, dass dieser Ansatz funktioniert, können Sie Ihren eigenen Prozess durch Feuermethoden oder die aggressiven Taktiken vieler Inkassounternehmen vermeiden.

Inkassobüros – Erfahrung zählt

Inkassobüros haben festgestellt, dass bestimmte Überfälligkeitstermine sehr wichtig sind. In der Regel über 180 Tage hinaus wird die Sammlung viel schwieriger. Es ist besser, Schulden vor 180 Tagen und vor anderen wichtigen Zeiträumen effektiv zu bewältigen.

Sammelbriefe und engagierte Sammler

Es gibt in der Regel 2 verschiedene Möglichkeiten, Schulden einzutreiben. Eine besteht darin, die Person oder das Unternehmen anzurufen, die Ihnen Zahlungen schuldet. Wenn dies nicht funktioniert, können Sie einen Inkassodienst beauftragen. Wenn ein Unternehmen oder eine Person erfährt, dass jetzt ein drittes Inkassounternehmen involviert ist, sind sie in der Regel eher an der Zahlung interessiert. Sie wissen, dass ihre Kreditwürdigkeit beeinträchtigt sein könnte und ihre Schulden haben jetzt eine peinliche Situation erreicht. Ein Anruf bei einem Inkassounternehmen ist eine demütigende Erfahrung und dieses Gefühl der Demut kann sie dazu bringen, die Schulden zu bezahlen.

Während die Eintreibung der geschuldeten Forderung das Endziel ist, müssen Sie möglicherweise Teilzahlungen eintreiben. Der Sinn dieser Vorgehensweise besteht darin, dass die verschuldete Person, sobald sie mit der Zahlung beginnt, bei der Rückzahlung gewissenhafter wird. Sie werden erleichtert sein, wenn sie es tun. Sie möchten, dass diese normalen psychologischen Kräfte im Spiel sind, um Ihnen zu helfen, Ihr Geld zurückzubekommen.

Einige Agenturen oder Dienste bieten Pauschalgebühren-Inkassodienste an. Das heißt, Sie zahlen eine geringe Gebühr für den Einzug auf ein Konto oder für den Einzug mehrerer offener Forderungen. Dies ist eine großartige Möglichkeit, Geld zu sparen. Diese Dienste bieten Informationen zum Einziehen und Bereitstellen von effektiven Inkassoschreiben, die Ihnen beim Eintreiben von Schulden helfen.

Wenn der sanfte Ansatz nicht zu den gewünschten Ergebnissen führt, können Sie engagierte Inkassounternehmen einstellen. Dies sind tatsächlich ausgebildete Fachleute, die an schwierigen Konten arbeiten, die menschliches Eingreifen erfordern. Der Schuldeneintreiber wird enger mit dem Unternehmen oder der Person zusammenarbeiten, um Maßnahmen zu ergreifen. Nur weil Ihr Konto dieses Stadium erreicht hat, bedeutet das nicht, dass Sie dieses Unternehmen als Kunde verloren haben. Es bedeutet einfach, dass sie härter mit ihnen zusammenarbeiten werden, um Zahlungen zu erhalten.

Wenn das Inkassobüro 50 % der Forderung eintreiben kann, ist dies möglicherweise weitaus besser, als nichts einzuziehen. Wenn eine Agentur 20 bis 50 % des eingezogenen Betrags in Rechnung stellt, kann es sich in der heutigen schwierigen Zeit lohnen. Insolvenzen sind alarmierend. Deshalb ist es klug, auf Ihren überfälligen Konten aktiv zu werden und sie nicht zu weit kommen zu lassen. Leider ist es unvermeidlich, dass Sie viele dieser säumigen Konten haben. Es kann ratsam sein, einen Inkassodienst zu nutzen, um sicherzustellen, dass Sie Ihre Zahlungen erhalten, bevor diese Person ihre anderen Daten bezahlt. Es ist Ihr hart verdientes Geld, also stellen Sie Ihre Bedürfnisse an die erste Stelle.

Erfahren Sie mehr über Pauschaleintreibungen und effektive Inkassobriefe. Ihr Unternehmen wird zwangsläufig von überfälligen Forderungen betroffen sein, daher benötigen Sie ein effektives Inkassosystem, das die Kosten niedrig hält. Wenn Sie zahlreiche überfällige Forderungen haben, bieten einige Inkassobüros niedrige Pauschalgebühren pro Konto an. Sie können auchde auch mehr persönliche Inkassodienste. Suchen Sie nach Unternehmen mit einem sanften Ansatz. Geben Sie Ihre Kunden nicht auf, denn viele von ihnen werden Schwierigkeiten beim Bezahlen haben. Diejenigen, die nicht nur einen Dritten benötigen, der sich mit ihnen in Verbindung setzt, um die Zahlungen zu starten.

SEO Agentur

Sie möchten mehr über Webhosting und dessen Angebote erfahren SEO Agentur oder wissen nicht viel über Webhosting? Es ist keine Schande, diese Informationen nicht zu kennen. Jeder muss irgendwann von vorne anfangen. In diesem Sinne beginnen wir mit dem Erlernen von Webhosting.
Zunächst einmal, was ist Webhosting und wie funktioniert es?
Webhosting ist die Geschäftspraxis, Speicherplatz und Bandbreite auf einem leistungsstarken Computerserver bereitzustellen, der mit sehr hohen Geschwindigkeiten mit dem Internet verbunden ist. Hosting-Unternehmen unterhalten große Netzwerke von leistungsstarken Webserver-Computern an einem physischen Ort, der als Rechenzentrum bekannt ist. Diese Computerserver sind an eine sehr schnelle und in der Regel redundante Internetverbindung angeschlossen. Die Rechenzentren verfügen über Primär- und Backup-Strom, eine schnelle Internetverbindung und Sicherheitspersonal.
Die Webhosting-Unternehmen stellen einem Kunden gegen eine monatliche Gebühr einen Teil des Speicherplatzes und der verfügbaren Bandbreite zur Verfügung. Sobald der Kunde sich registriert hat, kann er Dateien in seinen persönlichen Bereich auf dem Webserver hochladen und die Informationen sind dann für jeden Interessierten im Internet einsehbar. Die monatliche Gebühr, die das Webhosting-Unternehmen berechnet, ist viel geringer als der Betrieb eines Servers von Ihrem eigenen Haus oder Rechenzentrum aus. Dies ist der Grund, warum diese Unternehmen existieren. Sie kümmern sich um alle Hardware-, Software- und sonstigen technischen Anforderungen für Sie.
Arten von Webhosting
Es gibt viele verschiedene Arten von Webhosting-Angeboten, aber die drei wichtigsten sind Shared, Reseller und Dedicated. Jede Art von Hosting dient einem anderen Zweck.
Geteiltes Webhosting
Shared Webhosting ist die beliebteste Form des Hostings. Shared Hosting ist ein Teil des Speicherplatzes und der Bandbreite, der Ihnen vom Webhosting-Unternehmen auf einem leistungsstarken Server zur Verfügung gestellt wird. Auf diesem Server werden viele andere Websites gehostet, und das Hosting-Unternehmen hat wahrscheinlich einige dieser Server in einem großen Rechenzentrum. Die Ressourcen des Servers werden von so vielen anderen Websites geteilt, wie diesem Computer zugewiesen sind.
Shared Webhosting ist die beste Form des Webhostings, wenn Sie nach einem günstigen Preis suchen und nicht mehr als ein paar tausend tägliche Besucher auf Ihrer Website haben.
Reseller-Webhosting
Reseller-Webhosting ist eine beliebte und kostengünstige Lösung, um Ihr eigenes Webhosting-Geschäft zu starten. Es gibt zwei Arten von Reseller-Hosting, Private Label und Reseller von Dienstleistungen.
Das Private Label ist die beste Art von Reseller-Plan, da Sie die volle Kontrolle über die Websites Ihrer Kunden behalten. Ein Private-Label-Plan ermöglicht es dem Reseller, die volle monatliche Zahlung des Webhosting-Kunden zu behalten, aber der Reseller muss eine monatliche Gebühr an das größere Hosting-Unternehmen für den Reseller-Platz zahlen. Je mehr Hosting-Accounts ein Private-Label-Reseller verkaufen kann, desto höher ist der Gewinn für ihn. Private-Label-Hosting ermöglicht es Ihnen, viel mehr Websites zu hosten, als wenn Sie für jede Website Shared Hosting verwenden würden. Dies ist eine großartige Lösung für jemanden, der viele Websites an einem Ort hosten muss, um Geld zu sparen.
Der Reseller von Service-Plänen verkauft die regulären Webhosting-Pläne eines größeren Webhosting-Unternehmens weiter, aber Sie erhalten einen ermäßigten Preis für die Bereitstellung des Kunden und verdienen eine monatliche Gebühr, solange er Kunde bleibt. Dieser Plan ermöglicht keine Kontrolle über Kunden-Websites und Sie behalten nur einen Teil des potenziell monatlichen Umsatzes.
Dediziertes Webhosting
Dediziertes Webhosting ist die leistungsstärkste und kosteneffektivste Lösung zum Hosten einer stark frequentierten Website, ohne dass Sie Ihre eigene Ausrüstung kaufen und Hunderte von Dollar pro Monat für eine schnelle Internetverbindung bezahlen müssen. Dediziertes Hosting besteht aus einem einzelnen Server, auf dem kein anderer Hoster auf diesem Computer ist. Dies ermöglicht die größten Konfigurationsoptionen. Jeder, der eine ausgelastete Website hat, wird feststellen, dass dediziertes Hosting die notwendige Wahl ist.
Überlegungen zum Webhosting
Fragen Sie sich nach all den anderen Informationen, die in Webhosting-Plänen aufgeführt sind? In diesem Abschnitt werde ich die wichtigsten Überlegungen bei der Auswahl eines guten Webhosts erläutern.